9.99$

Was ist der Sinn des Lebens? Nichts Geringeres als die Antwort auf diese Frage verspricht ein Flyer, den der arbeitslose Dave eines Tages in seinem Briefkasten findet und der ihn zum Kauf eines Selbsthilfe-Ratgeber für 9,99 $ bewegt.

Mit seinen 28 Jahren wohnt er noch bei seinem Vater, der durch das Versagen seines Sohnes und seinen eigenen monotonen Bürojob deprimiert ist. Dave beginnt seinen Vater mit Hilfe des sinngebenden Buches zu therapieren. Lenny, sein Bruder, lenkt sich mit seiner neuen Liebe Tanita ab. Derweil begegnet Albert, der alte Nachbar, einem vermeintlichen Engel, und das Paar Ron und Michelle sucht gemeinsamen den Sinn in seiner Beziehung. Aber wer wird am Ende den wahren Sinn des Lebens finden?

Neun Jahre brauchte die israelische Filmemacherin Tatia Rosenthal für ihren ersten abendfüllenden, in Stop-Motion-Technik hergestellten Trickfilm. „$9.99“ basiert auf den Kurzgeschichten des preisgekrönten israelischen Schriftstellers und Filmemachers Etgar Keret („Jellyfish“, 2007). Der Film folgt den Schicksalen einer Reihe von Hausbewohnern im australischen Sydney, die einsam, alt, verhaltensauffällig oder - in einem Fall - tot sind.

Weitere Informationen

  • Regisseur: Tatia Rosenthal
  • Author: Etgar Keret
  • Darsteller: Geoffrey Rush, Anthony LaPaglia, Samuel Johnson, Barry Otto
  • Produzent: Amir Harel | Emile Sherman
  • Musik: Christopher Bowen